Nudging to Sustainability: Food & Diet Consumption

Was bedeutet das Thema?

Sicher, verfügbar, ökonomisch gerecht, bezahlbar und gesund – eine nachhaltige Ernährungsweise hat geringe Auswirkungen auf die Umwelt, trägt zur Lebensmittelsicherung bei und ermöglicht heutigen und zukünftigen Generationen ein gesundes Leben.

Ziel des Nudges

Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist nicht gleich Verbrauchsdatum. Ziel unseres Nudges ist es, die Lebensmittelverschwendung vorzubeugen, die durch die falsche Interpretation des Mindesthaltbarkeitsdatums entstehen.

    Bedarfsanalyse

    • Hoher Verbrauch
      Hoher Verbrauch der begrenzten Ressourcen bei Herstellung und dem Transport von Nahrung.
    • Steigende Preise
      Steigende Preise von Grundnahrungsmitteln benachteiligt ärmere Länder.

    Ursachenanalyse

    • Ankerheuristik

      Ein Beurteilungsanker wird durch das MHD gesetzt, was die Bewertung des Lebensmittels verzerrt.

    • Vorsorgeprinzip

      Man möchte das gesundheitliche Risiko nicht eingehen.

    • Soziale Norm

      Was denken meine Mitmenschen von mir, wenn ich abgelaufene Produkte verzehre?

    • Bequemlichkeit

      Keine Zeit sich mit dem Probieren von abgelaufenen Produkten auseinanderzusetzen.

Die Zielgruppe

52% aller Lebensmittelabfälle in Deutschland entstehen in privaten Haushalten. Kurz vor dem Verzehr oder während des Kochens soll das Verhalten dieser Zielgruppe geändert werden.

Mehrwert des Nudges

  • Treibhausgase einsparen

    Einsparung von 21,8 Mio. Tonnen Treibhausgasen in Deutschland

  • Bewusstsein schaffen

    Verstärktes Bewusstsein für die Bedeutung des MHD

  • Ressourcenschonend

    Einsparung von zwei vollen Einkaufswagen = 75 kg Lebensmittel pro Person

Wie Sie uns erreichen können:

  • Rascha Hammoud

    rascha.hammoud@stud.hshl.de

  • Sofiya Waibel

    sofiya.waibel@stud.hshl.de